Eine Seite für Hildburghausen

Ehrenbürger

 der Stadt Hildburghausen 

                Name, Vorname

                Akademischer Grad

                Lebensdaten

                Beruf 

                Beschluss bzw. Tag der Verleihung

Anmerkungen

-          Die Unzulänglichkeiten dieser Seite sind den Autoren bewusst. Deshalb sind wir für Anregungen, Ergänzungen oder Korrekturen sehr dankbar.

-          Der Tag der Verleihung der Ehrenbürgerrechte kann durchaus variieren. Die Daten in den Quellen sind nicht immer eindeutig. Mitunter wird der Tag des Ratsbeschlusses genannt, manchmal nur die Jahreszahl oder der Tag der Verleihung. 

Bartenstein, Laurenz
Dr. med.
* 1786 – † 09.02.1838
Syndikus, Hofrat 

Schmid, Carl Ernst
Professor (Universität Jena)
* 24.10.1774, Weimar – † 28.06.1852
Redakteur, Kriminal- und Stadtgerichtsrat in Bayreuth, 1807 Regierungs- und Konsistorialrat Hildburghausen, 1809 Professor in Jena, 1810 Vizepräsident aller ernestinischen Landschaftskollegien, Autor der Hildburghäuser Verfassung von 1818, genannt „Staats-Schmidt“
Geheimer Rat

Wagner, Johann Christian
Dr. jur. h. c. (Landesuniversität Jena)
* 23.02.1747, Pößneck – † 14.07.1825, Hildburghausen
Amtmann, Geheimer Rat, Landesregierungsdirektor, Dichter
1807 

Baumbach, Carl Ludwig (Friedrich August) v.
* 19.03.1772 – † 10.11.1844, Rittergut bei Meiningen
Geheimer Rat und Präsident der Landesregierung
08.10.1812 

André, Carl Christian
* 20.03.1763, Hildburghausen – † 19.07.1831, Stuttgart
Pädagoge, Landwirt, Kaiserlich Königlicher Rat und Königlich Württembergischer Hofrat zu Brünn in Mähren, Schriftsteller und Herausgeber
06.07.1812 

Schwarzkopf, Benedikt Friedrich von
* 1777 – † 21.08.1822
Geheimer Rat, Vizepräsident
21.08.1822 

Braun, Ernst Edler von
* 1788 – † 1863
Geheimer Regierungsrat von 1822 bis 1826, Vizepräsident der Landesregierung
24.12.1824 

Versay, Vavel de
(alias Leonardus Cornelius van der Valck, im Volksmund „Dunkelgraf“)
* 22.09.1769, Amsterdam – † 08.04.1845, Eishausen b. Hildburghausen
Holländischer Diplomat und Beschützer der französischen Königstochter Marie Thérèse Charlotte von Frankreich
24.05.1827 (unter dem Pseudonym „Vavel de Versay“) 

Mauderode, Bodo von
* 13.04.1791, Brieg – † 28.10.1882, Meiningen
Kammerherr, Oberstleutnant, Chef des Hildburghäuser Militärs
27.06.1827        1836 Ehrenbürger von Meiningen

Knopf, Christian Jacob Heinrich

Dr. med.
* 08.03.1781, Derenburg (Harz) bei Blankenburg – † 18.01.1848, Hildburghausen
Chirurg, Hofrat
26.03.1829 

Kost, Christoph Gotthelf
* 19.01.1797, Schalkau – † 20.06.1865, Hildburghausen
Oberamtmann
27.09.1839 

Seebeck, Moritz
* 08.01.1805, Jena – † 07.06.1884, Jena
Pädagoge, 1835 Direktor des Bernhardinum in Meiningen, Oberkonsistorialrat, 1848 Meiningischer Gesandter in Frankfurt am Main, landesherrlicher Kommissarius bei der Ständeversammlung in Meiningen, Kurator der Universität Jena
1847                 Ehrenbürger von Meiningen und Jena 

Oberländer, Friedrich Eduard, Freiherr von
Dr. jur.
* 13.08.1807, Crock – † 18.03.1879, Meiningen
Bürgermeister in Saalfeld, Geheimer Staatsrat, 1. Direktor der Mitteldeutschen Kredit- und der Deutschen Hypothekenbank
24.01.1856, ferner Ehrenbürger von Eisfeld und Sonneberg 

Rommel, Eduard
* 08.05.1796 – † 06.01.1876
Kreisgerichtsdirektor und Geheimer Justizrat
04.09.1856 

Trinks, Ferdinand
* 1830 – † 07.06.1893
Rechtsanwalt, Vizepräsident des Landtages in Meiningen, Regierungsrat, 1875 Oberbürgermeister in Hildburghausen
03.03.1881

Heine, Adolf Benedix
* 01.04.1810 – † 20.10.1889
Seminaroberlehrer, Rat
17.05.1886 

Heim, Friedrich von
Dr. jur.
* 11.11.1835, Hildburghausen – † 27.12.1912, Meiningen
Geheimer Staatsrat, Staatsminister
21.02.1890 

Rittweger, Ernst
Professor Dr. phil. h. c.
* 03.12.1820, Häselrieth – † 08.10.1901
Direktor Gymnasium Georgianum, Hofrat
01.09.1894 

Bismarck-Schönhausen, Fürst Otto von
* 01.04.1815, Schönhausen – † 30.07.1898, Friedrichsruh bei Hamburg)Graf (1865), Fürst (1871), Herzog v. Lauenburg (1890), Reichskanzler (1871 – 1890)
08.03.1895 

Götting, Adolf
* 1820 – † 22.11.1914
Kaufmann, 2. Bürgermeister
18.04.1900 

Michaelis, Max
Dr.
* 11.05.1852, Eisfeld – † 26.01.1932, Zürich
Großkaufmann in London und Kapstadt
27.02.1901 

Stocmeyer, Ernst von
* 10.06.1844, Einöd bei Heldburg – † 09.12.1915, Hildburghausen
Oberbürgermeister, Geheimer Rat
02.12.1905        seit 04.09.1889 Ehrenbürger der Stadt Heldburg 

Loesecke, August Georg von
* 1837 – † 06.12.1912
Apotheker, Hofrat, Vorsitzender des Gemeinderats, Mitglied des Kuratoriums des Technikums, 1912 Schulvorstand
17.10.1905 

Hochrein, Berthold
* 1832 – † 04.04.1918
Kaufmann, Mitglied des Gemeinderats
03.02.1912 

Heyn, Martin
Professor Dr. phil.
* 07.02.1833, Sachsendorf (heute: Sachsenbrunn) – † 28.03.1924
Gymnasialdirektor, Hofrat
30.12.1912 

Hindenburg, Paul von Beneckendorff und von
* 02.10.1847, Posen – † 02.08.1934, Gut Neudeck, Ostpreußen
Generalfeldmarschall, 1925 – 1934 Reichspräsident
24.07.1917 

Human, Rudolph Armin
Dr. jur et phil. Lic. Theol.
* 09.11.1843, Schalkau – † 03.09.1923, Hildburghausen
Kirchenrat, Historiker
20.03.1918 

Michaelis, Oskar
Dr. jur.
* 02.02.1854, Eisfeld – † 04.01.1922
Geheimer Justizrat, ab 1889 Vorsitzender Gemeinderat
08.12.1919 

Bittorf, Wilhelm
* 19.11.1864 – † ?
Schulrat
07.07.1924 

Leffler, August
* 01.01.1866 – † ?
Maurermeister
07.07.1924 

Geuther, Adolf Robert
* 01.09.1865, Eisfeld – † 15.09.1948, Hildburghausen
Musikpädagoge, Musikdirektor, Studienrat
07.07.1924 

Petters, Hugo
* 09.06.1843, Weimar – 25.03.1931, Füssen im Allgäu, am 28.03.1931 in            Hildburghausen beigesetzt
Kupfer- und Stahlstecher, Chef des Kartographischen Instituts Hugo Petters
07.07.1924 

Mitzenheim, Heinrich
* 14.10.1863, Veilsdorf – † 01.01.1941, Hildburghausen
Oberstudienrat, Violoncellist, Organist, Chorleiter
13.10.1925 

Meyer, Hans
Professor Dr.
* 22.03.1858, Hildburghausen – † 05.07.1929, Leipzig
Forschungsreisender, Schriftsteller, Geheimer Hofrat, Teilhaber des Bibliographischen Instituts (ab 1884), Professor der Kolonialgeografie der Universität Leipzig, Erstbesteiger des Kilimandscharo
09.03.1928 

Hille, Fritz
* 03.12.1882 – † ?
Studienrat, Landtagspräsident, Thüringischer Staatsrat (NSDAP)
11.11.1933
Auf Verfügung des Landrats vom 23.11.1946 beschließt der Finanz- und Verwaltungsausschuss am 25.10.1946, „den einzigen noch lebenden Ehrenbürger aus der Nazizeit, Fritz   H i l l e   von der Liste der Ehrenbürger zu streichen.“ H. ist zum Zeitpunkt der Verleihung Fraktionsführer der NSDAP im Stadtrat. 

Hitler, Adolf
* 20.04.1889, Braunau am Inn – † 30.04.1945, Berlin, Suizid
Reichskanzler
18.04.1933
In einem Schreiben des Bürgermeisters vom 16.07.1946 an den Landrat des Landkreises wird vermerkt: „Außerdem waren durch den Thür, Gemeindetag Hitler und Frick zu Ehrenbürgern aller Thür. Städte ernannt worden." Dieser Umstand ist vermutlich Ursache, dass die Stadträte nach 1945 die Ehrenbürgerrechte Hitlers und Fricks nicht aberkennen. Tatsache ist, dass der NSDAP-Fraktionsführer im Stadtrat, Fritz Hille, mit Schreiben vom 24.03.1933 beantragt, Hitler nach Beschluss des Stadtrats vom 18.04. die Ehrenbürgerrechte am 20.04.1933 in einer Festsitzung zu verleihen. Bis zum heutigen Zeitpunkt lässt die Aktenlage vermuten, dass Hildburghausen die Ehrenbürgerrechte nach 1945 nicht offiziell aberkannt werden. 

Frick, Wilhelm
* 12.03.1877, Alsenz – † 16.10.1946 (nach Todesurteil des internationalen Militärgerichtshofs in Nürnberg hingerichtet)
1928 – 1945 Fraktionsvorsitzender der NSDAP, Reichsinnenminister
18.04.1933

Mitzenheim, Moritz
Dr. h. c. Universität Jena (1947), Universität Bratislava (1962), Warschau (1974)
* 17.08.1891, Hildburghausen – † 04.08.1977, Eisenach
Pfarrer, Landesbischof
1964    Ehrenbürger von Eisenach (1961) 

Steiner, Gerhard
Professor Dr. phil. habil.
* 27.05.1905, Hildburghausen – † 21.11.1995, Berlin
Theaterwissenschaftler, Bibliothekswissenschaftler, Universitätslehrer, Schriftsteller, Herausgeber
09.04.1990 

Hopf, Willi
*1911 – †11.11.2000 od. 2001
Maler, freischaffender Künstler, Zirkelleiter,
01.01.1999 

Koch, Volker
*16.02.1935, Heubach – † 17.04.2011
Kantor, Musikpädagoge, Kirchenmusikdirektor
Bundesverdienstkreuz
?

Rühle v. Lilienstern, Helga
*14.10.1912, Berlin – †07.04.2013, Hildburghausen
Grafikerin, Historikern, Autorin
2011 Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
14.10.2011 anlässlich ihres 99. Geburtstages 

Naujoks, Siegfried
*27.01.1942

Hauer für Erzbergbau, Ingenieur-Ökonom für Bauwesen,
Verwaltungsangestellter in Hildburghausen, Stadtrat und 1. Beigeordneter des Bürgermeisters
15.02.2012 (Stadtratsbeschluss)


Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.
(Konfuzius
551 v. Chr. – 479 v. Chr.
chinesischer Philosoph)
Heute waren schon 72 Besucher hier!
Besucher insgesamt: linkbuilding